Fachtagung “Internationaler Jugendaustausch” in Berlin mit Moskauer Gästen

Am 31. August 2011 richtete die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung erneut eine 1-tägige Fachtagung im wannseeFORUM für Träger und Multiplikatoren der freien und öffentlichen Jugendhilfe aus Berlin zum Internationalen Jugendaustausch aus. Zur Eröffnung der Veranstaltung kamen ca. 70 Besucher. Ein besonderer Schwerpunkt dieser Tagung bildete Russland. Vor dem Hintergrund der Städtepartnerschaft Berlin – Moskau, nahmen ebenso MitarbeiterInnen des Departements für Familien- und Jugendpolitik der Stadt Moskau an der Veranstaltung teil.

Frau Svetlana Volkova, die Leiterin der Verwaltung für Jugendprogramme des Departements, erörterte auf der Konferenz die Schwerpunkte der Jugendpolitik der Stadt Moskau sowie die Perspektiven der Jugendkooperation zwischen Moskau und Berlin. In der anschließenden Podiumsdiskussion wurde insbesondere diskutiert, inwiefern neue Generationen, ebenso auch neue Anforderungen an den Jugendaustausch mit Russland und mit anderen Nationen stellen.

Neu sei, so Benjamin Spatz von der Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch, der Wegfall von überholten „Selbstverständlichkeiten“ und Formalia, wie der Austausch von Wimpeln und Gastgeschenken. Uwe Heide, Streetworker bei Gangway e. V., kritisierte die langen Antragsfristen bei immer flexibler werdenden Jugendlichen.

Neben den Sparzwängen in der internationalen Jugendarbeit und den hohen Anforderungen durch Verwaltungs- und Visafragen, wurden aber vor allem positive Aspekte des Jugendaustauschs in den Vordergrund gestellt, die immer noch von hoher Aktualität sind. So können Kinder und Jugendliche durch den internationalen Austausch besonders Abenteuer, die Globalisierung und den europäischen Einigungsprozess live erleben. Zugleich fördern die Begegnungen das gegenseitige Verständnis für den jeweils Anderen und den Abbau von Berührungsängsten. Bei den Eindrücken der Kinder und Jugendlichen überwiegt dabei ebenso oft die Erkenntnis, über die Fülle an Gemeinsamkeiten. Aus Sicht der Teilnehmer genug Argumente für eine intensive Weiterführung von internationalen Jugendbegegnungen – insbesondere zwischen Berlin und Moskau.

Advertisements

Posted on September 14, 2011, in Aktivitäten in Berlin / Активности в Берлине, Gemeinsame Aktivitäten / Общие организации, Jugendaktivitäten / Молодёжние активности and tagged , , . Bookmark the permalink. Leave a comment.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s